Stiftung zur Erhaltung des Kulturgutes Schloss Kleinniedesheim

Großniedesheimer Straße 1, 67259 Kleinniedesheim

Die „Stiftung zur Erhaltung des Kulturgutes Schloss Kleinniedesheim“ wurde 2008 druch die Ortsgemeinde Kleinniedesheim gegründet. Am 02.10.2008 wählte der Ortsgemeinderat das erste Stiftungskuratorium und der ersten Stiftungsvorstand. Die ADD Trier anerkannte die Stiftung am 12. März 2009. Vorsitzender ist  seit Anerkennung der Stiftung der derzeitige Ortsbürgermeister Ewald Merkel.

Geschichte der Schlossanlage

Die „Stiftung zur Erhaltung des Kulturgutes Schloss Kleinniedesheim“ ist benannt nach dem Gagern`sche Schloss, aus Verwandtschaftsgründen auch Probst Maudraisches Schloss genannt, in Kleinniedesheim das in den Jahren 1733 – 1735 vom kurkölnischen Geheimen Rat von Steffne erbaut und von dessen Sohn an Carl Christoph von Gagern (1743 -1825 ) verkauft wurde.

Diese Familie hat einige bedeutende Politiker und Historiker hervorgebracht: Hans Christoph Ernst von Gagern wurde 1766 in Kleinniedesheim geboren und erwarb sich großes Ansehen als Staatsmann und politischer Schriftsteller. Sein Sohn Heinrich von Gagern konzipierte wesentlich die Politik der Nationalversammlung von 1848 in Frankfurt und prägte somit die Demokratiebewegung.

Das Gagern`sche Schloss ist ein Kleinod für Kleinniedesheim und den gesamten Rhein-Pfalz-Kreis. Die damalige Verbandsgemeinde Heßheim, die Kreisverwaltung und das Land Rheinland-Pfalz haben es in den 80er Jahren vorbildlich renoviert. Der Bau des Springbrunnens im Schlossgarten erfolgte im Jahr 2007 auf Initiative des damaligen Gemeinderates und jetzigen Ortsbürgermeisters Ewald Merkel.

Der klassizistische, südländisch anmutende Pavillon im früheren Schlosspark ist ein architektonisches Schmuckstück. Erbaut wurde der Pavillon 1785 von dem Bremer Kaufmann Johann Friedrich Schultze.

Stiftungszweck

Das Schloss Kleinniedesheim einschließlich des Pavillons und des anteiligen Schlossgartens stellen das Geschichts- und Kulturzentrum der Verbandsgemeinde Lambsheim-Heßheim dar.

Da die Ortsgemeinde Kleinniedesheim und die Verbandsgemeinde Lambsheim-Heßheim die künftige Unterhaltung dieser Anlage nicht alleine sicherstellen können, soll durch diese Stiftung der Erhalt des Schlosses dauerhaft finanziell abgesichert werden.

Hierdurch wird auch sichergestellt, dass die kulturellen Angebote im und am Schloss weiterhin für die Bürgerinnen und Bürger der gesamten Verbandsgemeinde beibehalten werden können. Die zur Verfügung stehenden Räumlichkeiten laden hierzu ein.

Stiftungseinnahmen und Förderung der Schlossanlage durch die Stiftung seit Gründung bis 31.12.2017:

Zustiftungen, Spenden und Erträge    169.122,73 Euro

Stiftungskapital und freie Rücklagen    80.000,00 Euro

Gewährte Zuschüsse für Unterhaltungsmaßnahmen an Schloss und Pavillon im Schlossgarten    63.396,54 Euro

Der Erhalt der Kultur ist unsere gemeinsame Verantwortung

Der Erhalt unserer Kultur und unseres kulturellen Erbes ist unsere gemeinsame Verantwortung. Die Ortsgemeinde Kleinniedesheim hat daher mit Überreichung der Anerkennungsurkunde durch den Präsidenten der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) am 12.03.2009 für die Unterhaltung des gemeindeeigenen Anteils der historischen Schlossanlage in ihrer Gemarkung eine Stiftung des öffentlichen Rechts gebildet.

Die Ortsgemeinde Kleinniedesheim ist bereits seit 1905 im Besitz des Nordtraktes des Schlosses und konnte im Jahr 2000 noch den Schlosspavillon sowie ein Teilstück des Schlossgartens erwerben. In der Folge wurden umfassende Renovierungen durchgeführt.

Die Räumlichkeiten wie auch die Außenanlagen werden regelmäßig für kulturelle Veranstaltungen wie Konzerte mit Kammer- oder Barockmusik, Ausstellungen, etc. genutzt.

Die im Schlosspavillon eingerichtete Außenstelle des Standesamtes der Verbandsgemeinde Lambsheim-Heßheim wird wegen des besonderen Ambientes im Schlossgarten sehr gut angenommen.

Zur Erhaltung dieses Kulturgutes und der damit verbundenen kulturellen Angebote braucht die Stiftung Unterstützung durch Sponsoren, Spender und Zustifter.

Die Stiftung zur Erhaltung des Kulturgutes Schloss Kleinniedesheim ist gemeinnützig und darf Spendenbescheinigungen ausstellen.

Die nachstehenden Kontoverbindungen der Stiftung Schloss Kleinniedesheim stehen für Zustiftungen und Spenden zur Verfügung:
RVB RH Lambsheim IBAN: DE55 5456 1310 0000 849391
Sparkasse Vorderpfalz Ludwigshafen IBAN: DE88 5455 0010 0004 010245

Für die bisher gewährte Unterstützung zur Erfüllung des Stiftungszweckes und zum Allgemeinwohl bedanken wir uns sehr herzlich.


Ewald Merkel                                Dr. Hermann Feise
Vors. des Vorstandes                  Vors. des Kuratoriums